Lesen. Suchen. Sammeln

Auch gemeinsam die Schulbank gedrückt

Belgische Austauschschüler des Mädchengymnasiums zu Besuch in Jülich

Jülich. Seit 19 Jahren pflegen das Mädchengymasium Jülich und das „Collège Saint-Joseph“ aus dem belgischen Chênée bei Lüttich einen Schüleraustausch mit dem Ziel, die Sprachkenntnisse zu vertiefen und die andere Kultur neu oder näher kennenzulernen.

Für den dreitägigen Aufenthalt der Belgier in Jülich hatten die Koordinatoren des Austauschs, Sylvie Schuldt und Lutz Terodde – beide Französischlehrer am MGJ – ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. So haben die knapp 100 Schülerinnen und Schüler bei einer zweisprachigen Selfie-Rallye die Stadt in kleinen Gruppen erkundet und an verschiedenen Aktivitäten im Brückenkopf-Park teilgenommen.

Rückbesuch erfolgt im Frühjahr

Neben dem gemeinsamen Unterricht standen noch ein Besuch des Continium Discovery Centers in Kerkrade, des Aachener Tierparks und der Trampolinhalle in Kohlscheid/Herzogenrath auf dem Programm. Die Abende haben die belgischen Gäste bei ihren deutschen Gastfamilien verbracht und dabei viele neue Erfahrungen gesammelt. Die Teilnehmer des Austauschs freuen sich bereits jetzt auf den Rückbesuch in Chênée im kommenden Frühjahr und das MGJ über die gut funktionierende, lebendige Kooperation mit der belgischen Schule.

05.01.2018 / Jülicher Zeitung / Seite 15 / Lokales