Lesen. Suchen. Sammeln

Kurz notiert

Die Grenzen des
Verkehrssystems

Düren. Das Verkehrssystem gerät an Grenzen. Der letzte freie Parkplatz – wo ist er? Wieso erhalten Spritschlucker, die die Klimakrise befeuern und die Luft vergiften, noch immer Vorfahrt? 80 Prozent der Deutschen fordern eine Verkehrsplanung, die Fuß- und Radwege, Carsharing-Angebote und öffentlichen Nahverkehr stärkt. Und damit mehr Mobilität schafft und die Lebensqualität erhöht. Bequem von A nach B – das geht in der Stadt mit sicheren Radwegen und guten ÖPNV-Angeboten. Warum kommt die Verkehrswende trotzdem nur langsam voran? Diese Fragen thematisiert auch der Film „Bikes vs. Cars“, den der Ortsverband Düren von Bündnis 90/Die Grünen am Mittwoch, 5. April, ab 18.30 Uhr im „Komm“-Zentrum in Düren zeigen will. Im Anschluss wird es noch eine Diskussion unter der Moderation des Bundestagsabgeordneten Oliver Krischer geben. Mit dabei sind Jens Veith (Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club ADFC), Rob Maris (ProRad Düren) und Dr. Roman Suthold (Allgemeiner Deutscher Automobil Club ADAC).

Ausschuss berät über
Friedhofsgebühren

Kreuzau. Der Haupt- und Finanzausschuss der Gemeinde Kreuzau tagt am Mittwoch, 5. April, im Rathaus. Unter anderem wird über die Friedhofsgebühren beraten und über die Verwendung der Mittel des Programms „Gute Schule 2020“. Die öffentliche Sitzung beginnt um 19 Uhr mit einer Fragestunde für Einwohner.

04.04.2017 / Dürener Nachrichten / Seite 21 / Lokales